Shop

Friedensfähigkeit heute
12/06/2020
Rudolf Steiner über den Selbstmord
18/06/2020
alle anzeigen

Raphael und die Mysterien von Krankheit und Heilung

11,00 

Michaela Glöckler

Raphael und die Mysterien von Krankheit und Heilung

Materiealien und Motive

Aus dem Vorwort:
Als ich 1988 die Leitung der Medizinischen Sektion am Goetheanum übernahm, wurde ich oft gefragt, was die Aufgabe dieser Medizinischen Sektion sei. Das veranlasste mich, zunächst den Band 260 der Rudolf Steiner Gesamtausgabe – Die Weihnachtstagung zur Begründung der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft 1923/19241–, so wie die Briefe an die Mitglieder und die sogenannten Michaelbriefe auf diese Frage hin nochmals zu studieren. Hatte doch Rudolf Steiner Wesen und Aufgabe der von ihm eingerichteten sozialen Zusammenhänge dort beschrieben. Für die Medizin bedeutete dies: Das medizinische System der Anthroposophie auszuarbeiten und eine Berufsgemeinschaft zu pflegen, d.h. die anthroposophisch-medizinische Bewegung. Das letztere wird im Prinzip auch im heilpädagogischen Kurs, den Vorträgen zur Pastoralmedizin sowie den Jungmedizinerkursen in zu Herzen gehender Weise skizziert – wie aber kann man eine solche Aufgabenstellung fordern und entwickeln?

Es gab aber auch wegleitende Motive, die dabei hilfreich waren. Insbesondere das Motiv, mit der Medizin und ihren Therapien so weit als möglich einen bewussten Anschluss zu finden an den Erkenntnisquell, aus dem die Zusammenarbeit inspiriert wurde, die Rudolf Steiner und Ita Wegman verbunden hat. Denn diese Zusammenarbeit war es, die zur Begründung der Anthroposophischen Medizin geführt hat und durch die auf ganz neue Weise auch die Frage nach Raphael als dem Erzengel der Heilkunst gestellt worden ist. (Michaela Glöckler)

Kategorien: , , Schlagwörter: ,

76 Seiten
Format: A5
Broschüre
4. Auflage 2017
Medizinische Sektion am Goetheanum