Zu JOHANN WOLFGANG VON GOETHE

 

„... dieser völlige Repräsentant des deutschen Wesens” (Rudolf Steiner)

Der Goetheanismus, ein Umwandlungsimpuls und Auferstehungsgedanke“ (GA 188) hat eine große Aktualität: Im Vortrag in Dornach vom 12.1.1919 führt Rudolf Steiner aus, dass Mitteleuropa wohl erst in einem Chaos versinken muss, in dem noch nicht einmal mehr ein äußerer Staat existiert, bevor begriffen wird, wie in Goethes Weltanschauung ein Vorblick auf die notwendige Dreigliederung des sozialen Organismus liegt. „Aber dies alles kann man nur durchschauen, wenn man sich die Mühe gibt, diesen Repräsentanten, diesen völligsten Repräsentanten des deutschen Wesens, Goethe, zu verstehen, der daher ein so völliger Repräsentant des deutschen Wesens ist, weil er so ohne allen nationalen Chauvinismus oder etwas ist, was nur an nationalen Chauvinismus oder an Nationalismus, wie man das heute auffasst, erinnert. Man muss diesen Repräsentanten der neueren Zeit, diesen modernsten Menschen, zu gleicher Zeit diesen in seinem Wesen für die Geisteskultur fruchtbarsten Menschen, ihn muss man zu erfassen versuchen.“ (Dornach 12.1.1919, GA 188, S. 131).

Ja, es stimmt: die Sprache Goethes ist heute etwas gewöhnungsbedürftig. Aber es lohnt sich sehr, sich in die Bilderwelten seiner Werke zu versenken und sie in liebevoller Zuwendung in der Seele zu verlebendigen. Dafür eignen sich am besten freie Tage oder Tage der inneren Einkehr, zu der die kommende Jahreszeit uns eh aufruft.

 

Meine Lieblingsbücher von Goethe
Goethe_Faust
Der Faust ist DAS Werk von Goethe schlechthin. Der Versuch, es hier kurz zu charakterisieren, kann eigentlich nur peinlich oder unbeholfen sein. Gerade für Faust II gilt allerdings: Die Leserin oder der Leser sei gewarnt, er fordert einen großen Willen zu unbefangenem Einlassen auf das Erleben seiner Bilderwelt.
zum Buch
9783772519321_2286
Das Märchen von der grünen Schlange und der schönen Lilie will auch mit großer Hingabe an seine Bilderwelt aufgenommen werden. Sie ist allerdings so reich, schön und fast unergründlich tief, dass man einmal eingetaucht, gar nicht wieder auftauchen möchte. Ein wunderbares Werk, dass auch gerne vorgetragen werden möchte.
zum Buch
die-geheimnisse
Das Fragment Die Geheimnisse ist ein Gedicht, in dem deutlich wird, wie tief Johann Wolfgang von Goethe mit dem Impuls des esoterischen Rosenkreutzertums verbunden ist. Dieses schöne Büchlein aus dem Marie Steiner Verlag beinhaltet auch eine Betrachtung aus sprachgestalterischer Sicht und zwei Vorträge von Rudolf Steiner.
zum Buch
Goethe_JWWilhelm_Meister_2x_DueD_228860
Der Wilhelm Meister ist für den Leser im Grunde eine Leseaufgabe entsprechend der Lebensaufgaben, die die Hauptperson in den beiden großen Werken erlebt. Das lesende Miterleben führt auf literarisch-künstlerische Weise zu einem Erlebnis, dass ich eher tastend als eine Berührung mit dem wahren Menschenwesen bezeichnen möchte. Das Buch bietet Lesestoff für viele, viele Tage mit nasskaltem Wetter.
zum Buch

Titel über das Lebenswerk von Johann Wolfgang von Goethe
9783772516153_5785
Dieses Buch von Dietrich Spitta habe ich noch nicht gelesen, jedoch ein anderes Werk: Der soziale Organismus als Mysterium. Dieses Buch desselben Autors schätze ich so sehr, dass ich sein Buch über „Das Märchen“ hier einfach ungeprüft präsentiere.
zum Buch
import-222-converted_1280x1280
Goethes Geistesart in ihrer Offenbarung durch seinen Faust und durch das Märchen “Von der Schlange und der Lilie” – der Titel dieses Bandes der Gesamtausgabe spricht für sich selbst. Hier handelt es sich auch um Aufsätze, die für die Veröffentlichung gedacht waren und nicht um Vorträge.
zum Buch
import-60-converted_1280x1280
Eine weitere umfangreiche Aufsatzsammlung über das gesamte Spektrum des Goetheschen Schaffens.
zum Buch
import-6290-converted_1280x1280
In den Grundlinien entwickelt Rudolf Steiner eine erkenntnistheoretische Grundlage für das Verständnis der Anthroposophie überhaupt. Hier wird ersichtlich, wie sehr im Werk Goethes bereits für die Anthroposophie vorgerarbeitet worden ist.
zum Buch
import-2720-converted_1280x1280
In zwei Bänden der Gesamtausgabe (GA 272 und 273) sind Vorträge zusammengestellt, die direkt am Faust anknüpfen. Rudolf Steiner legt eindrücklich dar, wie in Faust exemplarisch dargestellt wird, vor welcher Aufgabe im Umgang mit dem Bösen der Mensch in der heutigen Zeit der Bewusstseinsseele steht.
zum Buch
import-2730-converted_1280x1280
Hier der zweite Band über den Faust. Die Lektüre eines GA-Bandes erfüllt mich fast immer mit dem Gefühl, große Einblicke in den Entwicklungsgang der Menschheit geschenkt bekommen zu haben. Das gilt ganz gewiss für diese beiden Bände.
zum Buch
import-1880-converted_1280x1280
Der Goetheanismus verspricht wieder schon im Namen unser Thema zu bearbeiten. Es handelt sich bei diesem Band (GA 188) um eine Reihe von Vorträgen in Dornach im Januar 1919, die sich natürlich mit der Zeitlage befassen und in deren Verlauf wichtige Aussagen über die Stellung Goethes und seines Werkes gemacht werden.
zum Buch
import-30411-converted_1280x1280
Goethe selbst hat seinen naturwissenschaftlichen Arbeiten einen größeren Stellenwert zugemessen als den literarischen Werken. Der Titel Zum Studium von Goethes Farbenlehre scheint mir eine guten und vor allem auch praktischen Einstieg (es ist dem Buch ein Prisma beigegeben) zu bieten.
zum Buch
import-5381-converted_1280x1280
Die Textsammlung die Welt der Farben beinhaltet nicht nur Äußerungen von Rudolf Steiner über Goethes Farbenlehre, sondern sehr weitgehende Beschreibungen über das Wesen der Farben selbst, sowie ihre Wirkungen in der künstlerischen Anwendung.
zum Buch
empirische_untersuchungen_Prisma
Mut dem Physik- und Mathematiklehrer der Waldorfschule meiner Kinder haben wir einen Abend lang Experimente mit dem Prisma unternommen. Und was man mit eigenen Augen gesehen hat, kann durch keine Theorie mehr geleugnet werden. Empirische Untersuchungen an Prisma und Gitter ist reich an Bilddokumenten, die uns die Farbenlehre Goethes anschaulich machen.
zum Buch